RSS
Bild

Wir gedenken Euer im Gebet

Pray-for-munich-terror-attack

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 23. Juli 2016 in Sonstiges

 

Mehrtätiger Ausflug 2016 – nur noch wenige freie Plätze

Logo AusflugAnmeldeschluss für den diesjährigen mehrtägigen Ausflug war der 30. Juni 2016. Von 146 freien Plätzen in der Jugendherberge, sind bereits 142 durch die Bezirke Pforzheim, Bretten und Bruchsal vergeben. Somit sind nur noch 4 Plätze frei. Wer noch mit möchte, sollte sich beeilen. Wir nehmen noch Anmeldungen an, bis alle Plätze vergeben sind. Also schnell über Euren Jugendleiter anmelden, bevor alle Plätze vergeben sind!

Mehr Infos

Alle Infos zur Anmeldung

 
Kommentare deaktiviert für Mehrtätiger Ausflug 2016 – nur noch wenige freie Plätze

Verfasst von - 6. Juli 2016 in Bretten, Durchsagen, Events, Pforzheim 2016, Termine

 

Papiersammelaktion 2016 -jetzt gehts los!

Birkenfeld PapiersammlungIm Jahr 2016 findet neben vielen kleineren Aktivitäten und dem jährlich stattfindenden „Goldstadtkinder Pokal Turnier“ auch einen 3-tägigen Jugendausflug statt.  Unter dem Motto „Gott sei Dank“ geht es vom 30. September – 03. Oktober 2016 mit den Bezirken Bretten und Bruchsal ins Schloss Ortenberg. Wir wollen  dort ein paar schöne Tage der Gemeinschaft erleben. Trotz einer optimalen Planung und unter Berücksichtigung aller Vergünstigungen sind diese Vorhaben leider immer mit erheblichen Kosten verbunden. Zur Schmälerung dieser Aufwendungen, wird auch in diesem Jahr eine Paiersammlung durchgeführt. Doch im Gegensatz zum Jahr 2014 wird es diesmal nur einen Anliefertermin geben. Dieser wird am 23. Juli 2016 zwischen 10 – 15 Uhr in unserer Kirche in Birkenfeld sein!

Mehr Infos

Papiersammlung 2016 – Aushang

Papiersammlung 2016_Anschreiben für Gemeinden

Mehrtägiger Ausflug 2016 geht nach Offenburg

Papiersammelaktion 2014 – Die Befüllung der Container

Papiersammelaktion 2014 – Die Bilder

Papiersammelaktion 2014 – Sammlung war ein voller Erfolg

Papiersammelaktion 2014 – Dankbrief an alle Gemeinden

 
Kommentare deaktiviert für Papiersammelaktion 2016 -jetzt gehts los!

Verfasst von - 22. Juli 2016 in Durchsagen, Pforzheim 2016, Termine

 

SJT 2016 – Der Rückblick

NAK Jugendtag 2016Der diesjährige Jugendtag ist schon wieder vorbei. Leider viel zu schnell! Wer diesen Tag noch einmal nachlesen möchte, kan dies auf der offizielen Homepage zum Süddeutschen Jugendtag 2016 gerne tun. Dort findet man neben zahlreichen Berichten und Bildern auch Videos zum Jugendtag. Doch nach dem Jugendtag ist vor dem Jugendtag. Laut Apostel Bauer beginnen in ca. drei Wochen die Vorbereitungen für den nächsten Jugentag. Dieser soll ebenfalls in Stuttgart/Messe stattfinden. Als Datum wurde durch Bezirksapostel Ehrich der 23. Juli 2017 festgelegt. Mit Sicherheit können wir uns jetzt schon auf einen weiteren tollen Jugendtag freuen. Für den diesjährigen Jugendtag, wurde die Messlatte schon sehr hoch gesetzt. Vielen Dank an alle Helfer! Wir haben uns sehr wohl gefühlt!

Mehr Infos

 
Kommentare deaktiviert für SJT 2016 – Der Rückblick

Verfasst von - 22. Juli 2016 in Events, NAK Süddeutschland, SJT 2016

 

SJT 2016 – Pforzheimer Jugend stimmt sich ein!

Am Samstag, den 09. Juli 2016 trafen sich 35 Jugendliche und Jugendbeauftragte in Mühlacker um sich gemeinsam auf den Jugendtag, der am 17.Juli in der neuen Messe in Stuttgart stattfindet, vorzubereiten.

IMG_2958Das gemeinsame „Generalproben“ der Jugend-tagslieder trug schon zur emotionalen Einstimmung bei, da viele der Liedexte schon tiefgehende Impulse zum Nachdenken über den eigenen Glauben liefern.Den zweite Teil des Abends stellten geistliche Wortbeiträge da.Priester Julius Maier stelle die Generalfrage „Was bedeutet ein Jugendtag für dich?“ in den Raum und zeigte die Besonderheiten eines Jugendtages auf. Er führte zuerst äußere Rahmenbedingungen wie z.B, die Location an. Da wird aus einem Fußballstadion oder einem Messegelände auf einmal ein Ort, mit dem man den Glauben verbindet. Wo vielleicht zuletzt ein Rockkonzert war, klingen geistliche Lieder von riesigen Jugendchören… Schließlich ging er auf Gefühle wie Nähe, Gemeinschaftsempfindungen und persönliches Erleben ein und berichtete begeistert von eigenen Erfahrungen aus vielen vergangenen Jugendtagen.

Unser Bezirksjugendleiter Stefan Burkhardt sprach mit seinen geilstlichen Impulsen alle Sinne an. Er verglich die persönliche innere Haltung und Vorbereitung auf einen solchen Tag mit handwerklichen Tätigkeiten und hatte dazu Werkzeuge mitgebracht. Hierzu einige seiner Gedanken:

„Was können wir tun, dass der Jugendtag auch für uns etwas ganz Besonderes wird? Vorbereitung im Lauf der Woche bedeutet auch etwas „Heimarbeit“. Beim Heimwerken setzt man Werkzeuge ein. Ein paar spezielle haben wir zusammen betrachtet – sie sollen uns durch die nächsten Tage begleiten und anregen:

Bohrer

In die Tiefe gehen! Anspruchsvoll sein im Glauben! Erwartung für den Jugendtag erarbeiten – beispielsweise kann man in unseren Zeitschriften, in der Bibel lesen, das Gespräch mit anderen suchen, sich über die Erwartungen austauschen. Such Deine Frage an den lieben Gott! Gott ganz bewusst sagen, dass man an einer Erwartung arbeitet, dass er auch im Gottesdienst Fragen entwickeln kann.

Schraubenzieher

Wo ist Dein persönliches Verhältnis, Deine Verbindung zum lieben Gott etwas „wackelig“ geworden? Wenn wir so eine Stelle entdeckt haben (Vertrauen? Glaube ans Amt? Berührung im Gottesdienst?), dann wollen wir das wieder festziehen!  Vielleicht hat man auch den Eindruck, sich im Kreis zu drehen- wie sich eine Schraube im Kreis dreht – aber es führt doch zu einer besseren Verbindung. Ein festes Verhältnis zum lieben Gott ist belastbar – da kann man die ganze Last des Lebens dranhängen.

Schaufel

Wo sind Gräben, Löcher in Deinem Umfeld, Konflikte, die tief gehen und über die Du immer wieder stolperst? Welche Enttäuschung hat Dich so sehr getroffen, dass sie so eine Spalte aufreisst? Der Jugendtag kann ein großartiger Anlass sein, mit dem lieben Gott zu beginnen, zuzuschütten…

Schubkarre

Mit Deinem Gebet kannst Du hervorragend Lasten transportieren. Der Schubkarre ist es egal, ob es Deine Last ist oder wem auch immer sie gehört. Wenn Du Sorge mit Dir trägst, wenn Du vielleicht das Elend Deines Freundes, in Deiner Familie oder in Deiner Gemeinde siehst und nicht weißt, wie Du helfen sollst: Lade Deine Schubkarre voll und wir schieben sie gemeinsam zum Jugendtag!

Habt den Mut und lasst Euren Gedanken dazu mal etwas Luft. Daraus können sich besondere Erlebnisse entwickeln.“

Anschließend waren im Hof Getränke und frisch gebackene Flammkuchen vorbereitet und dieser Abend fand so Ausklang in stimmungsvoller Gemeinschaft.

Die Pforzheimer Jugend freut sich auf den Jugendtag 2016!

Mehr Infos

 
Kommentare deaktiviert für SJT 2016 – Pforzheimer Jugend stimmt sich ein!

Verfasst von - 12. Juli 2016 in Durchsagen, Events, Pforzheim 2016, SJT 2016, Termine

 

SJT 2016 – Einstimmung auf den Jugendtag in Mühlacker

Am kommenden Samstag, den 9.Juli um 17.00 Uhr findet inMühlacker eine Einstimmung auf den Jugendtag statt. Alle Jugendtagsteilnehmer sind hierzu herzlich eingeladen!

Dort werden die Lieder aus der Jugendtagsmappe noch einmal gesungen. Zusätzlich  wird es auch eine geistliche Einstimmung geben, die von Jugendleitern gestaltet wird.

Anschließend besteht die Möglichkeit bei Flammkuchen & Getränken im Hof noch etwas Gemeinschaft zu pflegen.

 
Kommentare deaktiviert für SJT 2016 – Einstimmung auf den Jugendtag in Mühlacker

Verfasst von - 8. Juli 2016 in Durchsagen, Events, Pforzheim 2016, SJT 2016, Sonstiges, Termine

 

Ökumenische Jugendstunde – Zu Gast in der katholischen Kirche

Was macht eigentlich ein katholischer Priester den ganzen Tag? Schließlich findet ja nicht jeden Tag Gottesdienst statt! Wer nimmt einem katholischen Geistlichen die Beichte ab?  Fragen, die sich sicherlich schon einmal jeder gestellt hat. Im Rahmen einer „ökumenischen Jugendstunde“ wurden am 27. Juni 2016 nun zahlreiche dieser Fragen beantwortet. „Wir treffen uns um kurz vor 20 Uhr vor der katholischen Kirche St. Bernhard in Pforzheim.“ Mehr war der Email von Bezirksjugendleiter Stefan Burkhardt nicht zu entnehmen. Doch was würde die Jugendliche der Neuapostolischen Kirche/Bezirk Pforzheim erwarten, schließlich haben einige noch nie eine katholische Kirche von innen gesehen!

IMG_9960Schon bei der Anfahrt zur Kirche konnte man feststellen: Architektonisch unterscheidet sich St. Bernhard gar nicht so sehr von anderen Neuapostolischen Kirchen. Hätte man hier einen barocken Prachtbau erwartet, reichlich verziert mit Gold und Silber, wäre man bitter enttäuscht gewesen. Mehr ein schlichter Betonbau, dient seit 1974 als Gemeindezentrum im Stadtteil Arlinger. Nicht nur als Kirche, sondern vielmehr als Begegnungsstätte wurde damals der Komplex für umgerechnet 1.250.00 Euro errichtet. Die lockere Anordnung der liturgischen Gegenstände und des Gestühls ermöglicht vielerlei Formen von Raumgestaltung. Im rückwärtigen Teil des Kirchenraumes, der abgetrennt werden kann, finden gesellige Veranstaltungen statt. Ein Konzept, welches ebenfalls bei der Gestaltung neuer NAK Kirchengebäude Anwendung findet.

IMG_9945Nachdem alle Teilnehmer der „ökumenischen Jugendstunde“ ihre Plätze eingenommen hatten, wurde es schnell sehr still. Schließlich hat man nicht jeden Tag die Möglichkeit, sich ausführlich über die katholische Kirche zu informieren. Dr. Johannes Mette, der zuständige Pfarrer, begrüßte die Teilnehmer und gab viele Einblicke in den Alltag eines Priesters der katholischen Kirche. Neben vielen theologischen und liturgischen Unterschiede, konnte man auch immer wieder Gemeinsamkeiten zur Lehre und Liturgie der Neuapostolischen Kirche feststellen. Eingebettet im großen Kreis der christlichen Kirchen, steht vor allem das Heil aller Menschen im Vordergrund. „Diesem Ziel, haben sich alle anderen Ziele unterzuordnen“, so Pfarrer Mette. Eine Aussage, die auch jeder Neuapostolische Christ zu 100 Prozent unterschreiben kann.

Nach zahlreichen Fragen, endete leider viel zu schnell dieser informative Abend. Als Schlussgebet wurde das allbekannte „Vaterunser“ gebetet. Zum Schluss sang der Jugendchor noch ein Lied, in dem folgende Zeilen vertont wurden: „…Das ich möge bleiben im Hause des Herrn“! Mit vielen Eindrücken und Erfahrungen, traten die jungen Glaubensgeschwister die Heimreise an. An dieser Stelle gilt ein herzliches Dankeschön an Pfarrer Mette für diesen schönen Abend.

Mehr Infos

Die Homepage der katholischen Kirche Pforzheim-West

Einladung zur ökumenischen Jugendstunde

 
Kommentare deaktiviert für Ökumenische Jugendstunde – Zu Gast in der katholischen Kirche

Verfasst von - 6. Juli 2016 in Events, Pforzheim 2016, Sonstiges

 
 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 46 Followern an