RSS

Archiv für den Monat Januar 2016

Mehrtägiger Ausflug 2016 geht nach Offenburg

Wie bereits in der letzten Jugendstunde erwähnt, findet vom 30. September bis zum 3. Oktober 2016 ein mehrtägiger Ausflug nach Offenburg statt. Genauer gesagt geht es ins Schloss Ortenberg.

Jugendherberge_Schloss_OrtenbergDas Schloss Ortenberg wird als Jugendherberge bewirtschaftet und bietet  ca. 150  Teilnehmern eine Unterkunft. Gemeinsam mit den Bezirken Bretten, Bruchsal und Pforzheim werden wir dort ein paar unvergessliche Tage (und auch sicherlich Nächte) verbringen. Momentan arbeitet ein kleines Team von Jugendlichen und Betreuern aus allen 3 Bezirken, ein abwechslungsreiches Programm aus. Die kalkulierte Teilnehmergebühr beträgt 99,- Euro pro Person und beinhaltet die Übernachtung, inkl. Essen, Getränke und Busfahrt. Selbstverständlich werden wir den Reisepreis durch die Jugendkasse noch subventionieren. Dies wird allerdings durch den jeweiligen Bezirk eigenständig festgelegt. Mehr Infos dazu könnt Ihr bei Eurem Bezirksjugendleiter erfahren. Zur Abfahrt wird es zwei Haltestellen geben, um allen Bezirken eine gemeinsame Busfahrt zu ermöglichen. In den nächsten Wochen werden wir weitere Infos zum Ablauf und zur Anmeldung veröffentlichen. Bitte merkt Euch schon einmal den Termin vor. Es wird mit Sicherheit für alle ein unvergessliches Erlebnis werden.

Mehr Infos gibt es hier

Jahresprogramm Bezirk Pforzheim „Goldstadtkinder“

Schloss Ortenberg in Offenburg

Mehrtägiger Ausflug 2014 – „Brot und Spiele“

 
Kommentare deaktiviert für Mehrtägiger Ausflug 2016 geht nach Offenburg

Verfasst von - 26. Januar 2016 in Bretten, Durchsagen, Events, Mehrtägiger Ausflug 2016, Pforzheim 2016, Sonstiges

 

Skiausfahrt 2016 – Es gibt noch freie Plätze

Schigebiet Silvretta-Montafon-HochjochAuch in diesem Jahr, hat  unser Bruder Heiko Dannwolf wieder eine Skiausfahrt geplant! Gemeinsam geht es am 5. März 2015 ins größte Skigebiet im Montafon. 43 Liftanlagen eröffnen in der Silvretta Montafon 152 km pures Pistenvergnügen – für Ski- und Snowboard-Fansist dies einer der faszinierendsten Wintersportregionen in Österreich. Schlittenfahren ist leider nicht möglich! Damit die alle pünktlich ins Skiegebiet ankommen, fährt der Bus bereits bei der NAK in Birkenfeld um 4.00 Uhr ab. Mehr Infos gibt es im beigefügtem Infoflyer.

Da diese Veranstaltung prirvat organisiert ist, übernimmt die NAK keine Haftung!

Skiausfahrt 2016 – alle Infos

 
Kommentare deaktiviert für Skiausfahrt 2016 – Es gibt noch freie Plätze

Verfasst von - 26. Januar 2016 in Durchsagen, Events, Sonstiges, Termine

 

SJT 2016 – Neues musikalisches Konzept

SJT2016 Jugendtagsmappe„Stimm mit ein“ – dieser Titel prangt auf den Mappen für den Süddeutschen Jugendtag 2016 (kurz SJT). Vergangenen Samstag – 16.01.2016 – fand das erste Planungstreffen der zuständigen Jugendchorbereichsverantwortlichen in Plochingen statt. Das Dirigenten-Team, bestehend aus Yvonne Keck und Sigi Hänger.

Hier geht es zum Video mit weiteren Infos

 
Kommentare deaktiviert für SJT 2016 – Neues musikalisches Konzept

Verfasst von - 26. Januar 2016 in Durchsagen, Fundstücke, SJT 2016, Sonstiges

 

Abbaumen in Mühlacker 2016

DSC06310Wie in jedem Jahr zierte auch 2015 ein von der Jugend geschmückter Tannenbaum von rund sieben Metern Höhe (!) den Kirchensaal der neuapostolischen Kirche in Mühlacker. Doch irgendwann sind die Weihnachtstage vorbei, und das gute Stück muss raus. Und damit beginnt die Herausforderung für alle Beteiligten. Denn „am Stück“ passt der Baum, nunmehr mit ausgestreckten Zweigen und trockenen Nadeln, nicht mehr durch die Glastüren des Kirchenraums, ohne bei der Hau-Ruck-Aktion sämtliche Nadeln auf Stuhlpolstern und Boden zu verteilen… Deshalb traf sich am Freitag, den 8. Januar 2016, ein eingespieltes Team aus Jugendlichen, Kindern und Blumenschmuckbeauftragten zum „abbaumen“.

IMG_20160108_195755Zuerst wurden die goldenen Kugeln und Lichterketten von schwindelfreien Personen in luftiger Höhe vorsichtig von den Zweigen entfernt, während das Bodenpersonal die zerbrechlichen Güter sorgsam in Kartons packte. Vier komplette Lichterketten zu entwirren und möglichst knotenfrei in die entsprechenden Schachteln zurück zu verstauen, war der nächste Schritt – eine kostenlose Lektion zum Thema Teamarbeit und Geduld! Von unten nach oben wurde danach Zweig um Zweig abgesägt und direkt auf einen Anhänger entsorgt – jetzt wirkte der 7-Meter-Baum schon eher als Bäumchen und sah längst nicht mehr so beeindruckend aus. Dann der spannende Moment: Seilverankerungen oben lösen und den Restbaum samt Baumständer in die gewünschte Richtung (und bitte nirgendwo anders hin!) zu Boden kippen lassen. Geschafft!

DSC06344Endlich konnte sich wieder die ganze Gruppe ans Werk machen: die restlichen Zweige wurden abgeschnitten, der Baumständer entfernt – und einmal mit dem Besen durch den Raum gewedelt, um Nadeln und einige glitzernde Unfälle wegzukehren. Den Christbaumstamm nach draußen zu schaffen, war dann wirklich ein Kinderspiel. Und nach dem obligatorischen Gruppenfoto ging es zum Pizzaessen. Abbaumen macht nämlich hungrig!

Weitere Berichte

Weitere Infos zum Thema Weihnachtsbaum

2015 – Mühlacker schmückt Baum ab

2013 – und jährlich grüßt der … Weihnachtsbaum

2013 – Jugend stellt Weihnachtsbaum … vor die Tür

2012 – Jugend stellt Weihnachtsbaum …

 
Kommentare deaktiviert für Abbaumen in Mühlacker 2016

Verfasst von - 10. Januar 2016 in Fundstücke, Pforzheim 2016, Sonstiges

 
Bild

Goldstadtkinder – Jahresprogramm 2016

Wichtig-TermineAuch im Jahr 2016 hat unser ORGA Team viel geplant. Neben den altbewerten kirchlichen Aktivitäten wird es auch einige Highlights geben. Hier zeigen wir Euch die besonderen Events:

 

 

In Planung

  • Ausflug zum Baumwipfelpfad
  • Papiersammlung
  • Jugendkonzert
  • Spielenachmittag
  • Lasertag

Die genauen Infos werden rechtzeitig auf dieser Homepage veröffentlicht. Weitere TErmine findet Ihr auch in unserer Rubrik TERMINE.

 
Kommentare deaktiviert für Goldstadtkinder – Jahresprogramm 2016

Verfasst von - 4. Januar 2016 in Durchsagen, Events, Pforzheim 2016, Termine

 

Wanderung zur Grünhütte 2016 – alle Infos

SchneewandernAuch im Jahr 2016 wird die traditionelle Wanderung zur Grünhütte fortgesetzt. Los geht´s am Mittwoch, den 6. Januar  um 11:15 Uhr am Pforzheimer Hauptbahnhof. Nachdem die Fahrkarten gekauft wurden, gehts mit dem “Bähnle” um 11:47 Uhr nach Bad Wildbad. Von dort aus fahren wir wie gewohnt mit der Bergbahn auf den Sommerberg. Tipp von uns: Lasst Mama ́ne Stulle schmieren, packt Euch „Würschdle“ein oder macht Euch Sandwichs. Kurzum: Sorgt dafür, dass Ihr auf dem Weg zur Grünhütte und den Tag über nicht vom Fleisch fällt!  Mit Fackeln bewaffnet tretten wir nach Einbruch der Dunkelheit den Rückweg zur Bergstation an. Von dort aus treten wir wieder mit der S-Bahn den gemeinsamen Heimweg an.

WICHTIG

Bringt bitte UNBEDINGT die entspr. Tickets, Ausweise, Monatsfahrkarten,…etc. mit. Wer seine Dokumente nicht dabei hat, muss mit dem Tages Ticket Netz fahren & bezahlen. (Da wäre somit immerhin schon ‘ne halbe Suppe „reingespart“…)

Alle Infos zur Grünhüttenwanderung 2016

Rückblick

Wanderung zur Grünhütte 2015

Wanderung zur Grünhütte 2014

Wanderung zur Grünhütte 2013

Wanderung zur Grünhütte 2012

Wanderung zur Grünhütte 2011

 
Kommentare deaktiviert für Wanderung zur Grünhütte 2016 – alle Infos

Verfasst von - 3. Januar 2016 in Events, Pforzheim 2016, Termine

 

Jahresmotto 2016 heißt „Siegen mit Christus“

 

Ängste ablegen, Böses bekämpfen und eigene Schwächen besiegen, das ist Aufgabe für neuapostolische Christen im kommenden Jahr.

Stammapostel Jean-Luc Schneider appelliert in seiner Ansprache, 2016 zu einem Jahr des Siegens mit Christus zu machen. Und er zeigt auf, wie das im Alltag gelingen kann.

Quelle: nac today

 
Kommentare deaktiviert für Jahresmotto 2016 heißt „Siegen mit Christus“

Verfasst von - 3. Januar 2016 in Artikel, Durchsagen, Weltweit

 

Grußwort unseres Bezirksapostel Ehrich für 2016

Meine lieben jungen Brüder und Schwestern,

Bezirksapostel Ehrich Jahresschreiben2016vor uns allen liegt ein neues Jahr, sicherlich auch mit manchen Wünschen, Hoffnungen und Vorstellungen. Vermutlich habt ihr alle auch schon ganz konkrete Pläne für das Jahr 2016. Ganz wichtig erscheint mir, dass wir in unseren Planungen den Herrn eng miteinbeziehen. In der Heiligen Schrift lesen wir, dass auch Apostel Paulus seine Vorstellungen und Pläne hatte (Apg 22,17-21). Allerdings hatte der Herr andere Gedanken. Auch Sicht des Apostels wäre es ihm leichter gefallen, in Jerusalem seinen Auftrag zu erfüllen. Der Herr aber sandte ihn „in die weite Welt“. Apostel Paulus wurde dann ein großer Segen in der „Heidenmission“. Auch euch, ihr lieben jungen Brüder und Schwestern, möchte ich ans Herz legen, dahin zu gehen, wohin euch der Herr sendet. Das bedeutet nun nicht, dass ihr euer angestammtes Umfeld verlassen müsst, sondern dass wir da, wo der Herr uns hingestellt hat, sein Evangelium in Wort, Werk und Wesen verkünden. Und das genau in den Verhältnissen, die er zulässt, und in den Aufgaben, die er uns anvertraut.

 In den Jugendtagen 2015 stand unsere Verantwortung im Blick auf unsere Mitmenschen und in unserer Umwelt im Mittelpunkt. Diese Verantwortung tragen wir als Gotteskinder auch im Geistigen.

Siegen mit ChristusLasst mich auch noch einen Punkt wieder einmal ganz konkret ansprechen – nicht, um „Werbung“ zu machen, sondern um deutlich zu machen: Wenn der Herr ruft, sollten wir unser Herz öffnen. Wenn er dich, lieber junger Bruder, in einen Amtsauftrag rufen will, dann kannst du dieser Aufgabe gerecht werden und trotzdem Freude und Spaß in der Jugend erleben. Liebe junge Schwester, wenn der liebe Gott deinen Freund oder Verlobten in eine solche Aufgabe ruft, dann sei bereit, das mitzutragen. Darauf legt der liebe Gott seinen Segen. Und wenn der Herr durch einen unserer Vorangänger in andere Aufgaben ruft – es muss ja nicht immer ein Amt sein –, lasst uns unsere Bereitschaft bekunden, um dann auch die Erfüllung des Leitgedankens, den unser Stammapostel über das Jahr 2016 schreibt, zu erleben: „Mit dem Herrn können wir Siege erringen!“

Diese Siege können wir über uns selbst erringen, indem wir z.B. Furcht oder Bequemlichkeit überwinden, und auch über Satan, der uns auch im nächsten Jahr versuchen wird, uns vom Herrn ein Stück wegzuführen. Bleibt bei ihm und geht an seiner Hand durch dieses Jahr! Euer Jugendleiter, euer Vorsteher, eure Bezirksämter, euer Bischof, euer Apostel und auch ich beten täglich für euch.

 In herzlicher Liebe und Verbundenheit, euer

 Michael Ehrich

 

 
Kommentare deaktiviert für Grußwort unseres Bezirksapostel Ehrich für 2016

Verfasst von - 3. Januar 2016 in Artikel, Durchsagen, Pforzheim 2016