RSS

Interview mit Bezirksevangelist John Qadir – Teil 3

25 Mai

DSC_0702Am 27. März 2015 war es wieder so weit: Das diesjährige Interview mit unserem Bischof Jörg Vester stand an. Dieses Mal hatte er uns noch einen ganz besonderen Gast mitgebracht. Bezirksevangelist John Qadir aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). Grund des Besuches war eine Versammlung aller Bezirksämter aus dem Arbeitsbereich von Bezirksapostel M. Ehrich. Das Interview fand im Haus unseres Bischofs statt, wo wir (fast schon traditionell) mit Räucherlachs und Beilagen verköstigt wurden. Besondere Herausforderung war die Tatsache, dass dieses Interview komplett in Englischer Sprache durchgeführt wurde. Für manchen Teilnehmer eine besondere Herausforderung!

Werden die Mitglieder der NAK in den VAE noch in anderer Weise unterstützt?

John Qadir: Ja, es gibt viele Mitglieder/Amtsträger die Geschwister die nach Arbeit suchen, in ihrem Haus schlafen lassen, damit sie nicht in den Labor Camps leben müssen. Sie können ihnen zwar keinen Job beschaffen, aber sie können ihnen Tipps geben wo sie sich bewerben können und sie geben ihnen ein Dach über dem Kopf.

Jörg Vester: Das wird aber nicht als „Lockmethode“ genutzt, um Geschwister anzulocken, sondern entspricht unserem Verständnis von Seelsorge und Wohltätigkeit.

John Qadir: Unser Bezirksapostel unterstützt uns auch finanziell, so wird zum Beispiel ein Bus gezahlt, der die Geschwister aus den Labor Camps holt und zum Gottesdienst bringt. Da man nur in den offiziellen Kirchengebäuden Gottesdienste abhalten darf, können nicht einfach Gottesdienste in den Camps durchgeführt werden, aber ohne die Busse könnten viele unserer Geschwister nicht am Gottesdienst teilnehmen.

Gibt es bei Übertragungen, die ja normalerweise sonntags stattfinden, live Übertragung oder wird der Gottesdienst später als Video angesehen?

John Qadir: Wir haben die Technik um Übertragungen zu empfangen, aber da wir normalerweise nicht sonntags zum GD gehen, schauen wir oft im Nachhinein das Video an.

Gibt es viele Neuerungen durch den neuen Bischof?

John Qadir: Es gab keine großen Neuerungen, aber wir sind sehr froh, dass wir einen Bischof haben und wissen wir sind nicht alleine und dass wir auch den anderen Kirchen erklären können, dass wir von Deutschland unterstützt werden und hier immer einen Ansprechpartner haben.

Wie war der Besuch des Stammapostels?

John Qadir: Das war wunderbar, die Kirche war voll und viele Geschwister mussten sogar stehen, aber alle waren glücklich, den Stammapostel zu sehen und kamen aus allen Bereichen der VAE.

Was für Kleidung wird normalerweise zu den Gottesdiensten getragen?

John Qadir: Die Amtsträger tragen einen schwarzen Anzug und auch der Chor ist oft schwarz, weiß gekleidet. Viele Geschwister tragen jedoch auch traditionelle Kleidung, welche nur zu besonderen Anlässen getragen wird und den Stellenwert des Gottesdienstes symbolisiert.

Vielen Dank für das Interview! Es war wirklich sehr interessant solche Einblicke in das Leben als Christ in der Golfregion zu bekommen und wir wünschen Ihnen und allen Geschwistern dort alles Gute.

Mehr Infos

Teil 1 gibt es hier

Teil 2 gibt es hier

Mehr Bilder gibt es hier

 
Kommentare deaktiviert für Interview mit Bezirksevangelist John Qadir – Teil 3

Verfasst von - 25. Mai 2015 in Interviews, Pforzheim 2015

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

 
%d Bloggern gefällt das: