RSS

Kofirmation 2015 – Gottesdienst in Mühlacker

26 Apr

DSC_0456Für die Konfirmanden der Gemeinden Mühlacker und Niefern, fand am 26. April 2015 der diesjährige Konfirmationsgottesdienst in Mühlacker statt. Dieser wurde von Bezirksältesten Rolf Bonnet durchgeführt.Schon vor dem Gottesdienst gab es eine Premiere. Nicht der Chor, sondern die Gemeinde begrüßte die jungen Glaubensgeschwister mit zwei Strophen aus dem bekannten Gesangbuchlied Nr. 313: „Vor die Gemeinde treten“! Für die Konfirmanden war dies sicherlich ein sehr emotionaler Moment, so von der Gemeinde begrüßt zu werden. Nachdem die Orgel, die Gemeinde mit sanften Tönen auf den Gottesdienst eingestimmt hatte, begann nach einer kurzen musikalischen Ruhepause, der Gottesdienst mit dem sehr passenden Eingangslied: „Hört Jesu ruft, kommt alle her“. Als Grundlage für den Gottesdienst diente das Wort aus Johannes 11, Vers 28b:

„Der Meister ist da und ruft dich“

Zu Beginn seines Dienens, riet Bezirksältester Bonnet der Gemeinde, dankbar zu sein. Gerade an solchen Festtagen sollte unser Dank über unseren Glauben sehr groß sein. „Also hat Gott die Welt geliebt“, können wir in der Bibel lesen. Diese Liebe sollen wir Ihm auch immer wieder mit Dankbarkeit erwidern. Das Vorgelesen Wort, steht im Zusammenhang mit der Auferweckung des Lazarus. Die Begebenheit klingt wie ein Märchen, ist aber wirklich passiert. Kannst du das Glauben?

DSC_0479Nachdem Lazarus verstorben war, ist große Trauer bei den Schwestern Maria und Martha eingekehrt. Mit den vorgelesen Worten informierte Martha Ihre Schwester Maria über den eingetroffen Jesu. Diese Worte lassen sich auch heute auf die Konfirmanden übertragen. Wenn der Herr dich ruft, sind wir dann da? Hören wir auf sein Wort? Bezirksälteste Bonnet führte in seinem Dienen eine alte Begebenheit an. Kinder haben nach dem Ende des zweiten Weltkrieges beim Spielen eine nicht detonierte Bombe entdeckt. Volle Begeisterung haben Sie an dem Blindgänger „herumgebastelt“. Als die Mutter die Kinder zum Essen rief, kamen die Kinder sofort zu Ihr nach Hause gerannt – Obwohl das damalige Essen sehr dürftig war. Kaum angekommen, ist die Bombe mit einem lauten Knall explodiert. Hätten die Kinder nicht sofort auf den Ruf der Mutter reagiert, wären alle getötet worden!

Zur weiteren Wortverkündigung rief der Bezirksälteste, Priester Marinko Krystof an den Altar. Dieser stellte zu Beginn seines Dienens den Konfirmanden zwei simple rhetorische Frage: „Habt Ihr alle ein Handy? Wer hat die Gebrauchsanweisung gelesen? Die Antwort liegt klar auf der Hand… Keine liest die Gebrauchsanweisung, sondern probiert einfach aus. Diesen Rat gab er den dreien auch mit auf den Weg. Probiert Euren Glauben doch einfach aus. Wichtig ist in den jungen Jahren, auch das dran- und dabeibleiben.

Bevor die Segenshandlung zur Konfirmation beginnen konnte, bat der Bezirksälteste den Konfirmandenlehrer Günther Mauch, den diesjährigen Konfirmandenbrief der Gemeinde vorzulesen. Traditionell wird dieser jedes Jahr vom Stammapostel verfasst und beinhaltet persönliche Worte des obersten Geistlichen an die jungen Gotteskinder.

DSC_0542Nachdem musikalischen Vortrag durch Klavier und einem kleinem Gesangsensemble, konnte die Segenshandlung beginnen. Bezirksälteste Bonnet erinnerte in seiner Ansprache die drei Konfirmanden: Julia Fiess, Cedric Pokerny und Antonio Sena, nochmals an die Wichtig- und Ernsthaftigkeit der Handlung. Nach der vollzogenen Segenshandlung, beglückwünschte er die drei frischgebackenen vollmündigen Gotteskinder zu Ihrer Konfirmation. Am Ende des Gottesdienstes wurden den drei neuen Jugendlichen, Ihre Goldstadtkinder  Begrüßungsgeschenke überreicht. Am Gottesdienst nahmen fast 280 Gottesdienstteilnehmer teil. Darunter zahlreiche Gäste, die zum ersten Mal in einer Neuapostolischen Kirche waren.

Mehr Bilder gibt es hier

 
Kommentare deaktiviert für Kofirmation 2015 – Gottesdienst in Mühlacker

Verfasst von - 26. April 2015 in Gottesdienstberichte, Pforzheim 2015

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

 
%d Bloggern gefällt das: