RSS

Archiv für den Monat Februar 2014

Jugendgottesdienst im Februar 2014 – Der Bericht

Am 23. Februar 2014 versammelten sich zum zweiten Mal die Bezirke Bretten, Calw und Pforzheim in der Kirche in Pforzheim-Brötzingen. Diesmal wurde der Gottesdienst vom Bezirk Bretten gestaltet. Dienstleiter war daher Bezirksältester Matthias Nägele. Er legte dem Gottesdienst ein Wort aus Prediger 9,10 zu Grunde:

„Alles, was dir vor die Hände kommt, es zu tun mit deiner Kraft, das tu.“

IMG_7815Ebenfalls in Brettener Hand, war die Chorleitung unter Matthias Leonhardt. Er ließ als Hauptlied das Lied: „Zeige uns den Weg“, singen. Der Bezirksälteste griff das Lied auf, um gleich zu Beginn auf den kommenden Sonntag, den Gottesdienst für Entschlafene, hinzuweisen. Aus gegebenem Anlass, wies er drauf hin, dass  sich auf den Tag genau, die Bombardierung der Stadt Pforzheim zum 69. Mal jährte. Insgesamt kamen innerhalb von 20 Minuten, 17.600 Menschen ums Leben. Er ging auch darauf ein, dass ein Gottesdienst für Entschlafene vergleichbar mit einem Geburtstag sei, ein Tag, an dem wir auch besonders unserer Lieben gedenken, die schon in der Ewigkeit sind.  Bezirksältester Nägele verglich unsere Gebete dafür mit einer Email, die als Empfänger unseren himmlischen Vater hat, aber wir in CC (Kopie) unsere Lieben in der Ewigkeit setzen können. Auf einem T-Shirt lass der Bezirksälteste den Slogan: „Ich bin Katholisch“ .. und auf Rückseite .. „und das nicht nur sonntags“. So soll es auch bei uns sein. Glaube ist nichts das man an der Kirchentür einfach abschüttelt. Die Werbung für eine Baumarkt Kette trifft die Sache auf den Punkt. „Es gibt viel zu tun, packen wir´s an“!

IMG_7824Zur weiteren Wortverkündigung rief Matthias Nägele eine altbekannte Stimme aus dem Calwer Bezirk. Priester Manuel Höfsäß war früher selber aus dem Bezirk Bretten, bevor es nach Bad Liebenzell (Bezirk Calw) umgezogen ist. Der Priester ging in seinem Dienen auf Noah ein. Dieser packte an und baute die Arche, auch wenn es unmöglich schien, so ein Schiff zu bauen. Wenn der Liebe Gott unseren Einsatz und unser Wollen sieht, dann hilft er uns auch. Um die Runde zu vervollständigen, wurde noch Priester Ruben Müller aus dem Bezirk Pforzheim zum mitdienen an den Altar gerufen. Der Priester sprach von einem Slogan, an dem er täglich auf dem Weg zur Arbeit vorbei läuft: „ Alle sagten: es geht nicht. Doch einer wusste davon nichts und tat es einfach“! Wir sollen uns nicht von eingefahrenen Meinungen beirren lassen. Frei nach dem Motto: „Versuchs doch einfach mal…“!

Der nächste Jugendgottesdienst findet am 16. März 2016 statt. Die Leitung für diesen Gottesdienst übernimmt diesmal der Calwer Bezirk.

Mehr Bilder gibt es hier

Weitere Termine und Infos gibt es hier

 
Kommentare deaktiviert für Jugendgottesdienst im Februar 2014 – Der Bericht

Verfasst von - 28. Februar 2014 in Bretten, Calw, Gottesdienstberichte, Pforzheim 2014

 

IKT 2014 – Imagefilm jetzt online

kirchentag-logoSeit Ende November wird vor jedem Gottesdienst, der per Satellit übertragen wird, den Gottesdienstbesuchern ein fünfminütiger Film zur Einstimmung auf den Internationalen Kirchentag der Neuapostolischen Kirche (IKT) und das diesjährige Pfingstfest gezeigt. Die erste Ausstrahlung fand am 24. November 2013 statt, als Stammapostel Jean-Luc Schneider, der internationale Kirchenleiter, einen Gottesdienst in Rostock durchführte, der in die Gemeinden im Bezirksapostelbereich Norddeutschland übertragen wurde. Seither wurde der Film in vielen weiteren Gebietskirchen gezeigt. Der Film steht jetzt online zur Verfügung.

Der erste Internationale Kirchentag der Neuapostolischen Kirche findet vom 6.-8. Juni 2014 im Olympiapark München statt. Weitere Informationen unter www.ikt2014.org.

 
Kommentare deaktiviert für IKT 2014 – Imagefilm jetzt online

Verfasst von - 25. Februar 2014 in IKT 2014

 

Mosaik zum Gedenken und Nachdenken – jetzt anschauen

Mosaik2Zum vierten Mal entstand anlässlich des 23. Februar, dem Jahrestag der Zerstörung Pforzheims im Zweiten Weltkrieg, ein großes Mosaik. Etwa 400 Teile liegen auf dem Marktplatz seit dem Freitag (21.02.2014) bis zum 28.02.2014 aus. Mit ins Leben rief diese Atkion der bekannte Pforzheimer Künstler René Dantes. Das Kulturamt organisierte auch in diesem Jahr wieder die Verlegeaktion. Offizieller Start war am Freitag um 11:30 Uhr auf dem Marktplatz mit Sozialbürgermeisterin Monika Müller. Aufgerufen waren insbesondere Schüler sowie Kinder- und Jugendgruppen sich Gedanken zur künstlerischen Darstellung eines gemeinsamen Gedenkens an die Ereignisse vor 69 Jahren zu machen.

In diesem Jahr beteiligten sich Kinder und Jugendliche der Neuapostolischen Kirche (NAK) erstmals mit 10Mosaik1 Platten an diesem gemeinsamen Monument des Gedenkens und Nachdenkens. Das diesjährige Motto beinhaltete auch die Themen Integration und Zusammenleben. Davon inspiriert gestalteten die NAK-Jugendgruppen ihre Mosaikteile. Sicherlich eines der am aufwändigsten gestalteten Teile ist das der Jugendgruppe Büchenbronn, das viele Hände zeigt, die bildlich zusammenhalten. Dieses Mosaikteil ragt auch in seiner 3D-Darstellung heraus. Beim Gestalten der Puzzle-Teile haben die Jugendlichen viel Kreativität gezeigt. Offensichtlich hatten sie auch viel Freude beim gemeinsamen Basteln und Malen.

Mehr Bilder gibt es hier

Mehr Infos zur Aktion gibt es auch hier

Jugendgruppe Büchenbronn beim bearbeiten Ihrer Platte

 
Kommentare deaktiviert für Mosaik zum Gedenken und Nachdenken – jetzt anschauen

Verfasst von - 25. Februar 2014 in Durchsagen, Termine

 

Bilder vom gemeinsamen Gottesdienst in Brötzingen – 23. Februar 2014

IMG_7836

Hier gehts zu den Bildern

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 24. Februar 2014 in Sonstiges

 

Pforzheim 1945 – Der Tag an dem die Bombe kam

23. Februar 1945! Wahrscheinlich ein Tag wie heute: blauer Himmel, die Sonne schien und Vögel zwitscherten. Doch 17.000 Menschen wurde dieser Tag zum Verhängnis. Der Plan, Deutschland zu demoralisieren, schlug in Pforzheim im wahrsten Sinne des Wortes, wie eine Bombe ein.  Zwar lärmten immer wieder die Sirenen und warnten vor „akuter Luftgefahr“, doch in den letzen Kriegsmonaten gehörte das schon fast zum Alltag. Immer tiefer drangen in diesen Tagen die Alliierte Bomberverbände in deutsches Gebiet ein.

Pforzheim 1945Um 17.28 Uhr überfliegen 361 viermotorige Lancaster-Bomber die französische Küste bei Le Havre. Südlich von Paris dreht der Kampfverband nach Nordosten ab und erreicht zwischen Straßburg und Karlsruhe deutsches Gebiet. Die deutsche Flugabwehr wird durch Scheinangriffe auf Darmstadt, Frankfurt, Worms und Essen abgelenkt. Nachdem 7 Jagdbomer das Ziel mit Leuchtraketen markierten, brach 5 Minuten später die Hölle über Pforzheim ein. Ingesamt fallen innerhalb von 22 Minuten über 1400 Tonnen Brand- und Sprengbomben auf die Stadt nieder. 17.000 Menschen starben bei diesem Angriff.

Der 23. Februar 1945 ist in Pforzheim zum synonym für die Sinnlosigkeit des Krieges geworden. Anfang März ist Entschlafenen Gottesdienst. Lasst uns gemeinsam für die vielen Toden denken. Wie es in einem Liede heißt: „Was wird’s tun, wenn Sie nun, alle vor ihn treten und zusammen beten“.

 
Kommentare deaktiviert für Pforzheim 1945 – Der Tag an dem die Bombe kam

Verfasst von - 22. Februar 2014 in Artikel, Fundstücke, Sonstiges

 

Mosaikaktion 2014 – kommen und staunen

MosaikZum Gedenken an den schlimmsten Tag in der Geschichte der Stadt Pforzheim, gibt es in Pforzheim seit vielen Jahren eine ganz besondere Aktion – Die Mosaikaktion. Die Jugend der Neuapostolischen Kirche hat sich in diesem Jahr mit 10 Platten zum ersten mal an dieser Aktion beteiligt. Das komplette Kunstwerk kann jetzt auf dem Pforzheimer Marktplatz bestaunt werden. Die Aktion geht noch bis 28. Februar 2014. Also schnell hin und staunen.

Mehr Infos zur Aktion gibt es auch hier

Jugendgruppe Büchenbronn beim bearbeiten Ihrer Platte

 
Kommentare deaktiviert für Mosaikaktion 2014 – kommen und staunen

Verfasst von - 22. Februar 2014 in Events, Sonstiges, Termine

 

Noch Fragen – Besucht uns einfach am Infopoint

Information SymbolFür dieses Jahr sind viele Aktionen und Events geplant. Gerne beantworten wir Euch in einem persönlichen Gespräch, offene Fragen. Ob Infos über den Mehrtägigen Ausflug „Brot und Spiele“ oder Tipps und Infos zur Papiersammelaktion. Kommt einfach nach dem Jugend Gottesdienst am 23. Februar in PF-Brötzingen in den kleinen Saal. Dort  findet Ihr zwei Infotische mit allen Infos. Das Jugend ORGA Team freut sich  auf Euren Besuch.

 
Kommentare deaktiviert für Noch Fragen – Besucht uns einfach am Infopoint

Verfasst von - 20. Februar 2014 in Events, Sonstiges, Termine

 

Einladung zum Konzert – Klassik & Gospel

KonzertAm 16. März 2014 gibt es ein ganz besonderes Konzert in unserer Kirche in Mühlacker. Das Motto ist gleichzeitig das Programm des Konzerts „Klassik & Gospel“: Geboten wird eine musikalische Zeitreise mit festlicher Bläsermusik von der Renaissance über Barock bis hin zu neuen Klängen mit Gospels. Mitwirkende sind das Blechbläserensemble der Neuapostolischen Kirche in Mühlacker (Leitung: Ronny Leipp) und an der Orgel Markus Dreja. Moderiert wird das Konzert von Frank Göbel. Aufführungsort ist die Neuapostolische Kirche in Mühlacker, Lienzinger Str. 81, 75417 Mühlacker. Konzertbeginn ist um 19:00 Uhr.

Der Eintritt ist frei

Mehr Infos gibt es hier

 
Kommentare deaktiviert für Einladung zum Konzert – Klassik & Gospel

Verfasst von - 20. Februar 2014 in Events, Termine