RSS

PBT 2013 – Ein Tag voller Freude

02 Sep

PBT GD BildDem Gottesdienst lag ein Bibelwort aus Philipper 4, 4 zugrunde: Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch!. In seiner Predigt führte der Stammapostel aus, dass trotz aller Belastungen eine Freude im Herrn Jesus Christus möglich ist. Diese Freude sei nicht mit der ausgelassenen Fröhlichkeit, die wir auch gerne im menschlichen Miteinander erleben, zu vergleichen. Für die Freude im Herrn sind wir offen, wenn unsere Sichtweise aus dem Heiligen Geist kommt. Apostel Paulus, der das Bibelwort geschrieben hat, sei in seiner Zeit ein gewichtiger Zeuge davon gewesen, dass die Freude im Herrn unabhängig von den jeweiligen Lebensverhältnissen entstehen kann. Die zitierten Worte hatte er im Gefängnis geschrieben.

Freude entstehe u.a. aus dem Bewusstsein, dass wir von Jesus Christus geliebt sind, dass Jesus uns den Sieg des Glaubens schenkt, und dass das Evangelium keine komplizierte Sache ist. Die Gemeinsamkeit mit allen christlichen Gemeinschaften betonte der Stammapostel. Mit dem bekannten Bild des Leibes Christi zeigte er auf, dass wir alle uns über die Liebe Jesu, über seinen Sieg und über das Evangelium gemeinsam freuen können.

Predigtbeiträge wurden von Apostel Wolfgang Eckhardt, der in diesem Gottesdienst in den Ruhestand verabschiedet wurde, und von Bezirksapostel Wilfried Klingler (Gebietskirche Niedersachsen) gegeben.

Inruhesetzung, Ordinationen und Goldene Hochzeit

Der in den Ruhestand verabschiedete Apostel Wolfgang Eckhardt diente seit dem 13.05.1990 in diesem Amt, dass er auch in Pforzheim empfangen hatte. Außer der Ordination von Apostel Martin Schnaufer, Bischof Jörg Vester und Bischof Bernd Bornhäusser war die Goldene Hochzeit des ehemaligen Bezirksapostels Klaus Saur und seiner Frau Irmtraud eine weitere Besonderheit in diesem Gottesdienst.

Für die musikalische Umrahmung sorgten ein gemischter Chor aus 350 Sängerinnen und Sängern, der aus den 20 Gemeinden des Kirchenbezirks Pforzheim für diesen Tag gebildet wurde und unter der Leitung von Jens Peter Zimmermann und Marinko Krystof stand, ein Kinderchor mit etwa 60 Kindern, geleitet von Natascha Denzinger und  ein Blechbläserchor, der von Frank Budei dirigiert wurde. Die Orgel wurde von Patrik Denninger gespielt.

 Freudiges Glaubensfest am Nachmittag

Direkt im Anschluss an den Gottesdienst startete das Nachmittagsprogramm, das als freudiges Glaubensfest von den etwa 1200 Besuchern empfunden wurde.

Mit Dauerausstellungen insbesondere zur 150jährigen Kirchengeschichte, zur Entwicklung der Neuapostolischen Kirche im Bereich Pforzheim, einem Kunstwerk aus 150 gestalteten (Jahres-) Fußstapfen und verschiedenen Vorträgen zur Ökumene, zum neuen Katechismus der NAK, zur 2000jährigen Religionsgeschichte in Pforzheim, mit Workshops und einer Benefizaktion, der Kids-Area und vielen anderen Programmpunkten war ein buntes Programm geboten. Einziger Wermutstropfen: aufgrund der zeitlichen Enge konnten nicht alle Angebote wahrgenommen werden.

In der gut besuchten Abschlussveranstaltung boten jugendliche Sängerinnen und Sänger Pop- und Rocklieder mit geistlichem Hintergrund gekonnt dar und rissen das Publikum mit. Ein Vortrag über die 150jährige Kirchengeschichte betonte den Anlass des Tages.

Benefiz begünstigt „Open Doors „

Das Ergebnis der Benefizaktion und spontan gegebener Spenden – etwa 1.500 € – werden dem Verein OpenPBT GD Bild_2 Doors e.V. zu Gute kommen. Der Verein setzt sich für verfolgte Christen in über 50 Ländern ein und will, dass jeder verfolgte Christ mindestens einen Christen an seiner Seite wissen kann, der für ihn betet und einsteht. Mit den Projekten sollen bedrängte Christen darin unterstützt und ermutigt werden, trotz Verfolgung ihr Christsein zu leben, ihre Gemeinden zu stärken und auch in einer feindlich gesinnten Umwelt das Evangelium zu verkünden. Die Hilfe von Open Doors gilt christlichen Kirchen aller Bekenntnisse.( www.opendoors.de )

Zum Abschluss wurde nochmals der eigens für diesen Tag komponierte Pforzheimer-Bezirkstags-Song gemeinsam gesungen und der Bezirksälteste Rolf Bonnet beendete den Bezirkstag mit Gebet.

Bei Besuchern und am Gelingen des Pforzheimer Bezirkstags beteiligten war ein große Freude über die alle Erwartungen übertreffende gute Resonanz auf die Veranstaltung. Der große Andrang war überraschend. Und das Stimmungsbild war das eines freudigen gemeinsamen Glaubensfestes.

Siehe auch: Bericht der Pforzheimer Zeitung

Quelle: NAK Pforzheim

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 2. September 2013 in PBT /150 Jahre NAK

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: