RSS

Archiv für den Monat April 2010

Jugendstunde durch Apostel

Was macht der Apostel eigentlich, wenn er keine Gottesdienste   halten muss? Wo verbringt er seinen Urlaub? Diese und andere Fragen, beantwortete Apostel Bansbach am Freitag den 23. April 2010 in Neulingen, anlässlich einer Jugendstunde für den Bezirk Pforzheim Ost. Hauptthema an diesem Abend war die Missionsarbeit des Apostels. Dabei erzählte  der Apostel zum Beispiel , dass die Todesursache Nummer eins in seinem Missionsland, nicht etwa  Tiere oder Kriege sind, sondern Verkehrsunfälle. Im Anschluss an die Jugendstunde gab es noch einen kleinen Imbiss und reichlich Gelegenheit mit unserem Apostel persönlich zu reden. Die kompletten Fragen werden demnächst auch schriftlich der Jugend zum nachlesen zur Verfügung gestellt.

Zu den Bildern geht´s hier.

 
Kommentare deaktiviert für Jugendstunde durch Apostel

Verfasst von - 26. April 2010 in Events, Interviews

 

The Good-O-Meter

 
Kommentare deaktiviert für The Good-O-Meter

Verfasst von - 21. April 2010 in Fundstücke

 

WJT 2010

Der Europäische Jungendtag 2009 war sicherlich für alle ein unvergessliches Erlebnis. Gerne erinnern wir uns zurück an die schöne Zeit in Düsseldorf. Doch wie geht es weiter? Was erwartet uns dieses Jahr?

Dieses Jahr erwartet uns der WJT 2010 – Der Wiernsheier Jugendtag. Unter dem Motto: „Lass Dein Licht leuchten“, findet am 27. Juni 2010 in der Linden-Halle in Wiernsheim der kleine Jugendtag für den Apostelbereich Karlsruhe statt. Der Gottesdienst mit unserem Apostel beginnt um 10 Uhr.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen findet am Nachmittag die Stunde der Jugend statt. Der Jugendtag wird voraussichtlich um 15 Uhr enden.

Zu diesem großartigen Event sind alle Jugendlichen herzlich eingeladen. Wir können heute schon gespannt sein, was uns an diesem Tag geboten wird. Der WJT 2010 kann kommen.

Wir sehen uns!

Euer

WJT Team

 
Kommentare deaktiviert für WJT 2010

Verfasst von - 21. April 2010 in Events

 

not lost – but found

die Jugend München-Nord recherchiert gekonnt das Netz und findet super schöne Sachen!

Schaut doch einfach mal rein…

http://www.jumuenox.org/special/webfund.html

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 18. April 2010 in Fundstücke

 

Norbert Riess aus Ispringen zur Organspende

Youth-Redaktion:
Was ist idt die offizielle Stellung der Kirche zu Hirntot und Organspende?
Norbert Riess:
Die Kirche hat folgendes verlautbart:  Unter „Hirntod“ versteht die medizinische Forschung den vollständigen und unumkehrbaren Funktionsausfall des Gehirns einschließlich des Hirnstamms. Aus medizinischer Sicht wird der Hirntod mit dem Tod des Menschen gleichgesetzt, auch wenn der Kreislauf künstlich aufrechterhalten wird.
Bei geplanter Organspende ist aus rechtlicher Sicht der Tod dann eingetreten, wenn zwei voneinander unabhängige Fachärzte den unumkehrbaren Ausfall der Hirnfunktion festgestellt haben.
Dieser Beurteilung schließt sich die Neuapostolische Kirche an. Sie erhebt daher weder Einwände gegen eine Organentnahme zu Transplantationszwecken noch gegen eine Obduktion zu Diagnose- und Forschungszwecken. Werden bei hirntoten, beatmeten Patienten Organe zur Transplantation entnommen, handelt es sich aus Sicht der Kirche nicht um eine Tötung. Die Organentnahme hat keine Auswirkung auf die Seele.

Hirntod / Organspende

Unter „Hirntod“ versteht die medizinische Forschung den vollständigen und unumkehrbaren Funktionsausfall des Gehirns einschließlich des Hirnstamms. Aus medizinischer Sicht wird der Hirntod mit dem Tod des Menschen gleichgesetzt, auch wenn der Kreislauf künstlich aufrechterhalten wird.

Bei geplanter Organspende ist aus rechtlicher Sicht der Tod dann eingetreten, wenn zwei voneinander unabhängige Fachärzte den unumkehrbaren Ausfall der Hirnfunktion festgestellt haben.

Dieser Beurteilung schließt sich die Neuapostolische Kirche an. Sie erhebt daher weder Einwände gegen eine Organentnahme zu Transplantationszwecken noch gegen eine Obduktion zu Diagnose- und Forschungszwecken. Werden bei hirntoten, beatmeten Patienten Organe zur Transplantation entnommen, handelt es sich aus Sicht der Kirche nicht um eine Tötung. Die Organentnahme hat keine Auswirkung auf die Seele.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 18. April 2010 in Interviews

 

Wehrdienst – ja oder nein?

Eine entsprechende Frage beantwortete Stammapostel Richard Fehr am Jugendtag 1998 der Gebietskirche Süddeutschland in Stuttgart sinngemäß so:
Grundsätzlich gilt der 10. Glaubensartikel, d.h. solange die Gesetze der „Obrigkeit“ mit unserem 10. Glaubensartikel vereinbar sind, erfüllen wir neuapostolischen Christen unsere Pflichten als Bürger.
Die Pflicht, „Dienst an der Waffe“ zu tun, kann für den Einzelnen zu einer Konfliktsituation führen, die er jedoch eigenverantwortlich lösen muss. Deshalb besteht ja auch beispielsweise in Deutschland die Möglichkeit, zwischen Zivil- und Wehrdienst zu wählen; die Kirche überlässt dabei dem Einzelnen die Entscheidung.

Wehrdienst – ja oder nein?
Eine entsprechende Frage beantwortete Stammapostel Richard Fehr am Jugendtag 1998 der Gebietskirche Süddeutschland in Stuttgart sinngemäß so:
Grundsätzlich gilt der 10. Glaubensartikel, d.h. solange die Gesetze der „Obrigkeit“ mit unserem 10. Glaubensartikel vereinbar sind, erfüllen wir neuapostolischen Christen unsere Pflichten als Bürger.

Die Pflicht, „Dienst an der Waffe“ zu tun, kann für den Einzelnen zu einer Konfliktsituation führen, die er jedoch eigenverantwortlich lösen muss. Deshalb besteht ja auch beispielsweise in Deutschland die Möglichkeit, zwischen Zivil- und Wehrdienst zu wählen; die Kirche überlässt dabei dem Einzelnen die Entscheidung.

Quelle: nake-sued

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 18. April 2010 in Sonstiges